Was tut sich in der Bärenszene?

Mai 2013

 

Endlich ist es Frühling! Sonnenstrahlen scheinen Dir mitten ins Herz und wecken die Lebensgeister, überall grünt und blüht es und man bekommt wieder Lust aktiv zu werden.

Die großen Frühjahrsmessen liegen hinter uns und zeigten dass der rückläufige Trend in der Bärenszene weiter um sich greift.

Die Gewinner des Goldenen George stehen fest.

Herzlichen Glückwunsch!!!

http://teddys-kreativ.de/aktuell/golden-george-2013/

Ansonsten gibt es nicht viel Neues zu berichten.

Nach wie vor stehen die Klassiker in allen Varianten an erster Stelle, auch die Naturbären stehen hoch im Kurs. Die dritte Kategorie sind neuerdings süsse Bären mit gefilzten Gesichtern, wie sie zum Beispiel Tatiana Sadovskaya fertigt. Sie wird diesen Monat in Bears around the World vorgestellt

5-13 Tatiana Sadovskaya

Auch greifen immer mehr Künstler zur Airbrushpistole um so die angefertigten Tiere realistisch zu gestalten. In Amerika habe ich einige Künstler entdeckt, die mit ihrer Airbrushpistole wahre Kunstwerke erschaffen und aus einen einfachen weissen Fell ein extrem realistisches Tier zaubern.

Beispiel Karen Lyons

Funkgesteuerter Teddy Roboter

Ein funkferngesteuerter Teddy des japanischen Herstellers Rose Bear wurde der Öffentlichkeit auf der diesjährigen Teddybär Total in Münster vorgestellt. Der von Teddy Bear Artist Terumi Yoshikawa entworfene und mit Robotertechnik des japanischen Herstellers Kondo Robot ausgestattete Teddy wurde von Naoko Hikima in Münster auf beeindruckende Weise präsentiert. Das Hightech-Wunder aus Fernost verfügt über unzählige, von einander unabhängige, natürliche Bewegungsabläufe und kann sich sogar selbsttätig aus der Rückenlage wieder aufrichten oder gar Sprünge absolvieren.

Quelle: You Tube