Mein erster selbstgenähter Teddy

Geli Schwind

Hodschi

er ist 1996 geboren - hatte ja damals diese Krebserkrankung. Mein damals behandelnder Arzt war (und ist) ein leidenschaftlicher Teddybärensammler. Als Dankeschön, dass es gute Fortschritte meiner Gesundung gab, wollte ich ihm einen selbst genähten Bären schenken und so begann ich im Krankenhaus ohne Hilfe und Vorwissen zu nähen (den Schnitt und die Materialien bekam ich von einer Bekannten). Er hat mir so sehr gefallen und ich war ganz verliebt in ihn. Er ist dann natürlich nicht weiter verschenkt worden, sondern hat mich zu allen folgenden Chemos begleitet. Dass er kleine Schönheitsfehler hat ist mir damals gar nicht aufgefallen :O) Einen Namen gab ich ihm auch: Hodschi (abgeleitet meiner Krankheit Morbus Hodgkin). Ich hab dann noch einen 2. Bären gemacht, der dann an meinen Arzt verschenkt wurde. den beiden folgten dann noch viele, weil es mich völlig von meiner Krankheit ablenkte und zur völligen Heilung beitrug. Hodschi wird immer von mir in Ehren gehalten werden :O)